Vielleicht habt ihr euch ja schon einmal gefragt, wo die prächtigen Palmen von unserer LieblingsTerrasse eigentlich den Winter verbringen und woher wir unsere tollen Topfpflanzen und schmucken Schnittblumen haben? Wir wollen’s euch gern verraten, denn wie in unserer Küche und hinter der Bar folgen wir auch hier unserem LieblingsMotto „Regional ist phänomenal“ und arbeiten mit Partnern aus unserer Nachbarschaft zusammen. Unser Partner für gesundes Grün auf unserer Terrasse und auf den Tischen drinnen und draußen ist die Gärtnerei Markgraf im nahen Herrenhäuser Stadtteil Burg. Den am 1. April 1889 in der vom heutigen Standort nicht weit entfernten Mandelslohstraße gegründeten Familienbetrieb möchten wir euch jetzt gern einmal in unserem kurzen Portrait vorstellen.

Auf dem rund 20.000 Quadratmeter großen Gelände am heutigen Firmenstandort in Herrenhausen-Burg reihen sich hinter dem 300 Quadratmeter großen Ladengeschäft Am Fuhrenkampe sieben Gewächshäuser. In einem davon, dem so genannten „Pflanzenhotel“, überwintern unsere fünf rund 3,50 Meter hohen Hanf-Palmen und die sieben kleineren Phoenix-Palmen von unserer LieblingsTerrasse. Je nach Wetterlage kommen die exotischen Sonnenanbeter meist von Ende Oktober bis Anfang/Mitte April ins Winterquartier, wo sie bei mindestens 6 Grad Celsius die eisigen Tage zwischen den Jahren verbringen – gemütlich und in guter Gesellschaft von Fuchsien, Oleander, Oliven- und Zitronenbäumen. Die Gärtnerei Markgraf holt unsere frostempfindlichen Pflanzen im Herbst direkt von der „LieblingsBar“ ab und bringt sie gesund und munter im Frühjahr wieder zurück zu uns. 

Die anderen sechs Gewächshäuser dienen der Anzucht von Frühlingsblühern, Sommerpflanzen und Schnittblumen wie Astern, Dahlien und in der Freifläche auch Sonnenblumen. Aus diesem bei Sonnenschein fast tropischen Klima im oft leicht unterkühlten Norden Deutschlands kommt übrigens auch unsere dufte Tischdekoration: im Frühling sind das meist hübsche Hornveilchen, Primeln oder Stiefmütterchen, im Sommer liebend gerne Begonien und Kräutertöpfe mit Rosmarin, Salbei oder Thymian. Die An- und Aufzucht von Saison- und Schnittblumen sowie Beet- und Balkonpflanzen und die Pflege bzw. Überwinterung von Kübelpflanzen sind nur ein Kompetenzbereich des blühenden Familienunternehmens, das mittlerweile in der 5. Generation geführt wird und zu dem neben dem Hauptgeschäft in Herrenhausen noch je eine Filiale in Stöcken (Stöckener Straße 64, Telefon: 0511-79 24 70) und in der Nordstadt (An der Strangriede 41, Telefon: 0511-70 17 61) gehört.

Ludolf Markgrafs Sohn Patrick arbeitet seit 2013 als Gärtnermeister ebenfalls mit im elterlichen Betrieb und ist zuständig für die Bereiche „Friedhof“ und “Gartenpflege“. Sein Team betreut rund 2.500 Gräber und pflegt bestehende oder legt neue Grabstätten an auf Friedhöfen in der Nachbarschaft und der weiteren Umgebung. Weitere Schwerpunkte der vom Zentralverband Gartenbau in Bonn ausgezeichneten „Premium“-Gärtnerei mit ihren derzeit drei Auszubildenden und insgesamt 32 Angestellten sind die Pflege von privaten Gärten (dazu zählt Baumfällen, Heckenschnitt oder Rasenpflege), Raumbegrünung (Gestaltung und Anlage von Hydrokulturen) für gewerbliche Bereiche, Kreative Floristik (also die passende Blumengestaltung zu feierlichen und festlichen Anlässen wie etwa Hochzeiten oder Firmenevents). Und dann wäre da noch die hauseigene Blumenstraußmanufaktur, in der gut ausgebildete Floristen täglich kunstvoll farbenfrohe Blumensträuße binden – die dann entweder vorn im Ladengeschäft verkauft werden oder von der Gärtnerei Markgraf als 5 Sterne Fleurop- Partner in Hannover ausgeliefert oder weltweit an andere Fleurop-Partner verschickt werden. 

Übrigens: auf der firmeneigenen Webseite im Internet informiert die Gärtnerei Markgraf auch regelmäßig darüber, was gerade so in ihren Gewächshäusern blüht und gedeiht: „Im Moment wachsen dort unsere kleinen Stiefmütterchen, Hornveilchen und Primeln. Mit viel Liebe und guter Pflege werden sie schnell groß, um dann bald auch mit den anderen Blumen und Pflanzen im Verkaufsraum stehen zu können.“. Eine gute Idee ist auch die Online-Kundenzeitung mit Tipps zum Anlegen eines Küchengartens oder zum Bienenschutz und zu anderen Themen und Höhepunkten im Gartenjahr. Das Highlight in unserem „Gartenjahr“ jedenfalls wird sein, wenn unsere Palmen aus dem „Pflanzenhotel“ der Gärtnerei Markgraf wieder übersiedeln auf die Terrasse eurer „LieblingsBar“. Ist ja endlich bald Frühling. Also kommt vorbei und freut euch mit uns!

Gärtnerei Markgraf
Am Fuhrenkampe 6
30419 Hannover
Tel. 0511-75 39 46
Geöffnet: Mo-Fr 8-18, Sa 8-16, So 10-12 Uhr
www.gaertnerei-markgraf.de